Füllungstheraphie

Wenn ein Zahn von Karies befallen ist, muss die betroffene Zahnhartsubstanz entfernt werden, da sich sonst Bakterien immer mehr ausbreiten, bis hin zur total Zerstörung des Zahnes.
Nach der Kariesentfernung wird der Defekt (das entstandene Loch) mit Füllungsmaterialien gefüllt. 

Als eines unseres obersten Gutes haben wir uns dazu verpflichtet amalgamfrei zu therapieren. Deshalb verzichtet unsere Praxis gänzlich, aus diversen vertretbaren Gründen auf das Füllungsmaterial Amalgam. In einem umfassenden Beratungsgespräch nennen wir Ihnen die Vor- und Nachteile von verschiedenen Füllungsmaterialen und wählen mit Ihnen die optimale Variante für Ihre zahnmedizinische Gesundheit.